drsl: de.rec.sport.laufen
www.drsl.de/berichte
drsl

Rennen

kmspiel

dein Menü
Du bist (z.Zt.) nicht angemeldet.
Login

Sonstiges
drsl-Post
rid.drsl Laufrätsel
Sudibu Onlinespiel
4bumi Onlinespiel
drsl intern
Impressum
Datenschutz

(Javascript deaktiviert?
 alles aufklappen)

[ Übersicht | Bericht suchen | Neuen Bericht schreiben ]

DRSL-Rennberichte

Bericht

Name des Laufes:Volkswaldlauf Winsen-Borstel
mehr zum Lauf: VID4
Datum des Laufes:22.6.2002 (Sat)
Ort:Winsen-Borstel
Plz:D2
Homepage:http://www.dietschmann-info.de/lgn/
Strecken:21,1 km
Beschaffenheit:21,1K Lauf durchgängig im Wald, gut 11km lange Str
Profil:flach
Wetter:ca. 22°C, trocken, leicht bedeckt, sonnige Abschni
Teilnehmer:36 (gemeinsamer Start mit "Jedermannlauf", 83 Teil
Name des Berichtenden: Tom LID45
Thomas aus

Bericht vom 27.9.2002 (Fri)
Hallo zusammen,

Strecke: 21,1K Lauf durchgängig im Wald, gut 11km lange Strecke, die
zweimal gelaufen wurde
Ort: Winsen/Luhe (südlich HH), Ortsteil Borstel
Termin: 22.6.02
Start: 15.45 Uhr
Teilnehmer: 36 (gemeinsamer Start mit "Jedermannlauf", 83 Teilnehmer)
Wetter: ca. 22°C, trocken, leicht bedeckt, sonnige Abschnitte

Insgesamt gab es verschiedene Läufe im Rahmen der Veranstaltung (ab
15.00h), beginnend beim 500m für kleine Kids, über verschiedene weitere
kürzere Strecken für ältere Kids, einen 11,3km "Jedermannlauf" und eine
11.3km Walking-Strecke bis hin zum 21.1km Halbmarathon.

Persönliches Ziel: Form Testen, eine Zeit unter 2:20:00 laufen.

Bericht:

Angesichts eines Wochenendes, dass ich wegen einer privaten Feier in
meiner alten Heimat Lüneburger Heide verbringen durfte, hatte ich mich
mit meinem Bruder für einen gemeinsamen Halbmarathon verabredet.

Der Lauf in Borstel lag mit knapp 50km Anfahrt quasi "vor der Tür", die
Anmeldung war herrlich unkomplziert (kurzer Anruf beim Veranstalter,
"ja dann kommen Sie mal, ich hab Sie notiert :-)") und nach einer
ruhigen Vorbereitungswoche gings am Samstag mittag auf nach Borstel.
Dank Navigationssystem war der örtliche Sportplatz schnell gefunden.

Erster Eindruck: nette kleine Veranstaltung in kleiner Gemeinde mit
Würstchenbude und Kinderspielecke. So eher von Charakter "dörfliches
Feuerwehrfest". Im Auto haben wir dann noch kurz die Entscheidung im
WM-Spiel Senegal-Türkei verfolgt, das glücklicherweise auch pünktlich
15min vor dem Start des Halbmarathons mit dem Siegtor der Türken
endete.
Am Start dann ca. 120 Teilnehmer (gemeinsamer Start Jedermannlauf und
HM), die vom Sportplatz auf einen recht engen und ausgefahrenen Feldweg
geführt wurde. Das Laufen war am Anfang trotz der geringen
Teilnehmerzahl eher unangenehm, da der Weg recht schmal war (zwei
ausgefahrene Spuren) und zum Teil mit sehr grobem Schotter aufgefüllt
war. Nach wenigen Kilometern wurde das aber besser, das Feld zog sich
auseinander (wir waren eher weiter hinten mit einem Kilometerschnitt
von ca. 5:45m) und der Untergrund wurde besser. Teilweise führte die
Strecke dann auch auf asphaltierte Abschnitte. Nach 5,5km folgte dann
eine Wende und es ging auf teilweise gleichem Weg zurück Richtung
Sportplatz.
Nach insgesamt 59min hatten wir hier dann die Hälfte der Strecke
absolviert und während die 86 Teilnehmer des Jedermannlaufs auf den
Sportplatz Richtung Ziel abbogen, mussten die 36 HM-Teilnehmer auf die
zweite Runde.
Wir fühlten uns trotz des Tempos, das höher war als geplant recht wohl
und liefen weiterhin fast am Ende des HM-Feldes in ziemlicher
Gleichförmigkeit unser 5:45er Tempo. Die Kilometer gingen einer wie der
andere "so dahin" und wir rechneten uns schon aus, dass wir eventuell
auch eine Zeit unter 2 Stunden erreichen könnten. So ab Kilometer 17
wurden meine Beine dann aber doch langsam immer schwerer, während mein
Bruder zu einer Schlußoffensive ansetzte und davonzog, die 2 Stunden
wollte er dann jetzt auch wirklich unterbieten.
Ich selbst lief weiter in ruhigem Tempo, aber schon recht angestrengt,
mit zwei Läufern, die wir bei Kilometer 16 eingeholt hatten. Nach
Kilometer 19 folgte dann bei mir ein ca. 300m langes Stück, wo ich dann
doch mal gehen musste und danach aber wieder weiterlaufen konnte.
Kilometer 20 passierte ich knapp vor meinen Mitläufern bei 1:56 und auf
den letzten 400m fing ich dann auch meinen Bruder noch ein, den auch
auf dem letzten Kilometer die Kraft verliess und gemeinsam kamen wir
mit 2:01:28 hochzufrieden ins Ziel.

Nach dem Lauf gabs noch ein paar nette Pläuschen mit den anderen
Teilnehmern und dann gings nach Bratwurst, Pils und einer langen Dusche
sehr zufrieden wieder zurück zu unserer Feier.

Ergebnislisten gibt es unter:
http://www.lgnordheide.de/er2206.HTM

Tom
--
...und wech


--------------------------------------------------------------------------------

Diskussion:(drslv-Message-ID zuordnen: Login und [Edit])

zurück

Hinweis: um den Bericht in de.rec.sport.laufen.veranstaltungen zu posten, müssen 1. die technischen Voraussetzungen vorhanden sein (Newsserver oder Webdienst, s. Usenet?), 2. der Artikel als reiner Text kopiert werden (Ansicht als Template und Strg-C) und 3. manuell als Artikel vom Newsprogramm abgeschickt werden (Strg-V und SENDEN)


Diese Seite ist zu erreichen unter https://www.drsl.de?bericht=5
Startseite: https://www.drsl.de