drsl: de.rec.sport.laufen
www.drsl.de/berichte
drsl

Rennen

kmspiel

dein Menü
Du bist (z.Zt.) nicht angemeldet.
Login

Sonstiges
drsl-Post
rid.drsl Laufrätsel
Sudibu Onlinespiel
4bumi Onlinespiel
drsl intern
Impressum
Datenschutz

(Javascript deaktiviert?
 alles aufklappen)

[ Übersicht | Bericht suchen | Neuen Bericht schreiben ]

DRSL-Rennberichte

Bericht

Name des Laufes:11. RWW Ruhrauenlauf
mehr zum Lauf: VID2200
Datum des Laufes:27.8.2005 (Sat)
Ort:Mülheim an der Ruhr
Plz:D4
Homepage:http://www.rww.de/1aktuelles/ruhrauenlauf/ruhrauenlauf.htm
Strecken:5k, 10k
Beschaffenheit:überwiegend Fuss-/Radwege, teilweise asphaltiert
Profil:wellig
Wetter:22°C, leicht bewölkt, kaum Wind
Teilnehmer:246 (5km), 814 (10km)
Name des Berichtenden: MadMag LID557
nur für eingeloggte Benutzer sichtbar

Bericht vom 2.10.2005 (Sun)
Und noch ein Rennen...

... in der Vorbereitung auf den Lichterlauf. In den nächsten drei Wochen werde ich es allerdings nochmal mit Trainieren probieren...

Vor dem Lauf war ich viel zu unaufgeregt, um heute mit einer guten Zeit rechnen zu können. Nach der Anmeldung lag ich erstmal eine halbe Stunde in der Sonne und schaute mir das Treiben um mich herum an. Das Wetter war toll - zum Ausspannen oder Grillen - aber eigentlich nicht zum Laufen. Es zogen aber doch einige Wolken auf, so dass es wohl doch nicht zu warm werden würde. Beim Einlaufen kam ich trotzdem schon reichlich ins Schwitzen, für meinen Geschmack dürfte es ruhig noch ein bischen kühler sein.

Trotz der westdeutschen (und LV-Nordrhein) 10km-Meisterschaften am folgenden Tag hatten sich ein paar schnelle Leute eingefunden. Allen voran die Läufer von der LG Mülheim bei ihrem Heimspiel, daneben der Vorjahressieger Ingo Burghardt und Karsten Kruck. Dazwischen reiht sich ein Läufer im Trikot des Wattenscheider TV ein.

Nach dem Startschuss setzt sich vorne ziemlich schnell eine Vierergruppe ab, darin der Wattenscheider, Karsten Kruck, Ingo Burghardt und Florian Glahn. Dahinter laufen ein weiterer Läufer von der LG Mülheim und ich. Das Tempo der Spitzengruppe ist mir schon jetzt zu hoch, darum bleibe ich lieber dahinter. So richtig viel Druck kann ich heute nicht machen, selbst in den flachen Passagen kann ich heute nicht schnell laufen. Dazu kommt, dass der Kurs einige Schwierigkeiten bereithält, darunter einige enge Kehren und Anstiege.

Von der Spitzengruppe sehe ich nur noch von hinten, dass sich der Wattenscheider nach vorne absetzt, Karsten Kruck ihn verfolgt und dahinter Ingo Burghardt und Florian Glahn ein gemeinsames Rennen laufen. Der zweite Mülheimer in meiner Umgebung wird bei Kilometer 2 langsamer und lässt abreissen. Von hinten kommt niemand mehr auf, den Abstand nach vorne kann ich nicht verringern. Die meiste Zeit laufe ich also allein mein eigenes Rennen. Bei Kilometer 4,5 kommt mir der Wattenscheider humpelnd auf dem Weg zurück zum Start-/Zielbereich entgegen. Schade für ihn, er sah schon sehr überlegen aus.

Letztendlich werde ich im Ziel in 34:31min Vierter, die erste Rennhälfte war ich noch in 17:02min gelaufen, die zweite Hälfte des Kurses enthält aber auch die größeren Schwierigkeiten, Anstiege und engen Kurven. 30s langsamer hätte es aber trotzdem in der zweiten Hälfte nicht sein müssen. Auslaufen tue ich mich barfuss auf dem Rasen der Sportanlage, ein sehr angenehmer Boden. Nach dem Duschen muss ich leider auch schon wieder weg, ich bin noch verabredet und kann nicht bis zur Siegerehrung bleiben.

Auf dem Weg zu einer guten Zeit beim Lichterlauf hat mich dieses Rennen hoffentlich vorangebracht, zufrieden bin ich mit diesem Ergebnis nicht so ganz. Aber ich hatte auch nicht für dieses Rennen besondere Ziele...

Gruß,
Magnus
Diskussion:news:desb5n$skt$1@online.de

zurück

Hinweis: um den Bericht in de.rec.sport.laufen.veranstaltungen zu posten, müssen 1. die technischen Voraussetzungen vorhanden sein (Newsserver oder Webdienst, s. Usenet?), 2. der Artikel als reiner Text kopiert werden (Ansicht als Template und Strg-C) und 3. manuell als Artikel vom Newsprogramm abgeschickt werden (Strg-V und SENDEN)


Diese Seite ist zu erreichen unter https://www.drsl.de?bericht=1218
Startseite: https://www.drsl.de