drsl: de.rec.sport.laufen
www.drsl.de/berichte
drsl

Rennen

kmspiel

dein Menü
Du bist (z.Zt.) nicht angemeldet.
Login

Sonstiges
drsl-Post
rid.drsl Laufrätsel
Sudibu Onlinespiel
4bumi Onlinespiel
drsl intern
Impressum
Datenschutz

(Javascript deaktiviert?
 alles aufklappen)

[ Übersicht | Bericht suchen | Neuen Bericht schreiben ]

DRSL-Rennberichte

Bericht

Name des Laufes:Grand Prix von Bern
mehr zum Lauf: VID22179
Datum des Laufes:14.5.2016 (Sat)
Ort:Bern
Plz:CH
Homepage:www.gpbern.ch
Strecken:10 Meilen
Beschaffenheit:Strasse, Kopfsteinpflaster, Waldwege
Profil:wellig
Wetter:bewölkt / sonnig
Teilnehmer:16242
Name des Berichtenden: inno1001 LID17533
nur für eingeloggte Benutzer sichtbar

Bericht vom 17.8.2016 (Wed)
Kurzbericht aus Sicht eines Hobby-Läufers ohne Anspruch, jemals einen Wettkampf sonderlich schnell zu absolvieren:

Zwei Wochen nach dem Hermannslauf in Ostwestfalen habe ich es mir nicht nehmen lassen, wieder in Bern zu starten. Hier, wo meine 'Laufkarriere' vor 3 Jahren begann, damals noch knapp 20 Kilo schwerer (bei heute immer noch vorhandenem Übergewicht) und auch nur, weil ein Freund und Kollege mich dazu überredet hatte und das Startgeld bezahlt hat.

Zum GPBern habe ich daher eine etwas besondere Beziehung und betrachte den Lauf immer noch als einen der schönsten Läufe, die ich bisher mitgemacht habe.

Wie auch immer - meine vierte Teilnahme und ich wollte dieses Jahr wieder flotter sein als im Jahr zuvor. Von 2:03 Stunden und disqualifiziert über 1:55 und 1:43 habe ich's dieses Jahr in 1:37 über die 10 Meilen geschafft.

Zum Lauf:
Die Organisation kann nur als perfekt beschrieben werden - keinerlei Gedränge, keine Wartezeiten, bester Service.
Die Einteilung der etwa 30 Startblöcke wird über die Zeiten der letzten 3 Vorjahresläufe erstellt - in meinem Fall war das jetzt ein kleiner Nachteil, weil ich sehr viele Läufer auf der Strecke überholen musste.

Strecke:
Welliges Profil, zunächst bergab, dann durch die Berner Innenstadt wieder etwas aufwärts, danach eher wieder flach bevor es zur Halbzeit hin einen Hügel erst auf Aspahlt, dann durch ein Waldstück auf Waldweg nach oben zu laufen gilt und dann wieder auf asphaltiertem Geläuf auf Aarehöhe. Die Strecke ist super kurzweilig, ausserdem gesäumt von vielen Zuschauern, Guggenmusiken, und sonstigen Stimmungsmachern, die ein Heidenspektakel auf die Beine stellen. Wenn nicht kurz vor Ende der Aargauerstalden mit seinen etwa 9 Prozent Anstieg warten würde, wäre der ganze Lauf wie im Flug vorbei - nur die Anstrengung am Schluss lässt Dich wieder merken, dass Du doch zu Fuss unterwegs bist.

Der GP von Bern 2016 wird vermutlich nicht der Letzte gewesen sein, den ich absolviere - auch wenn jetzt erst einmal Grösseres ansteht mit dem Berlin Marathon.


Diskussion:(drslv-Message-ID zuordnen: Login und [Edit])

zurück

Hinweis: um den Bericht in de.rec.sport.laufen.veranstaltungen zu posten, müssen 1. die technischen Voraussetzungen vorhanden sein (Newsserver oder Webdienst, s. Usenet?), 2. der Artikel als reiner Text kopiert werden (Ansicht als Template und Strg-C) und 3. manuell als Artikel vom Newsprogramm abgeschickt werden (Strg-V und SENDEN)


Diese Seite ist zu erreichen unter https://www.drsl.de?bericht=2774
Startseite: https://www.drsl.de